Home

Brot aus gekeimtem Getreide

natürlicher Genuss pur - ohne Mehl, ohne Hefe oder sonstige Triebmittel, komplett ohne Zusätze - REIN aus dem ganzen, gekeimten Korn + Salz

Keimlingsbrot

Geschichte meines Brotrezeptes

Vor ca. 1 1/2 Jahren bin ich im Internet durch Zufall auf einen sehr interessanten Bericht über Brot aus Keimlingen auf der Seite von "Zentrum-der-Gesundheit" gestoßen.

DAS wollte ich sofort ausprobieren, ich durchforstete das gesamte Internet nach einem Rezept - ohne Erfolg. Zwar gibt es hier und da ein Brotrezept, dem Keimlinge zu einem kleinen Teil beigeben werden, aber dennoch kommt kein Rezept gänzlich ohne ein Triebmittel und Mehlzugabe aus.

Ok, außer dieses Essener Brot, wobei gekeimtes Korn zu Brei verarbeitet und in dünnen Fladen getrocknet wird ... Das Ergebnis dieses Versuches landete schnell im Hasenstall, ich fand es einfach nur grässlich, damit kann man wohl einen Brot-Fan jagen.

Ich recherchierte weiter und fand diesen Beitrag des Russen Jevgenij M. Lobatschov, dem es gelungen war, ein lockeres, poriges Brot, rein aus gekeimten Getreide, ohne Hefe und Mehl zu backen. Ich hatte statt dessen keinen Ansatzpunkt, wie ich mit meinen gekeimten, zermalenen Körnern weiterkommen sollte... keine Menge, keine optimale Keimdauer, keine Vorstellung von einer Backdauer, geschweige denn Backtemperatur.

So versuchte ich, mit diesem Russen Kontakt aufzunehmen ... eMail? Error!. Telefon nach Kaliningrad?... naja, erstens scheint der Bericht schon einige Jahre alt zu sein, wenn die eMail nicht mehr funktioniert, wird die Telefonnummer auch nicht mehr passen! ... Ok, das war auch eine kleine Ausrede vor mir selbst... ein Telefonat in russisch übersteigt doch leicht meine Fähigkeiten und er wird kaum sein Brotrezept am Telefon verraten. Also habe ich dank Übersetzungsprogramm einen Brief an ihn geschrieben, leider auch ohne Erfolg.

Danach hoffte ich, das Buch von Herrn Lobatschov irgendwo in russischen online-Buchhandlungen noch aufzuspüren. Da es nicht mehr lieferbar ist, erhielt ich von einem netten Händler den Tipp, bei der russischen Staatsbibliotek anzufragen, da dort elektronische Kopien von allen Publikationen archiviert werden. Leider erhielt ich auf meine Anfrage dort auch keine Antwort. Also war ich weiter auf mich allein gestellt... und ich probierte und probierte und produzierte zwar äußerlich wie ein Brot aussehende Ergebnisse, aber ungenießbar!... innen matschig und pappig.

Aber es musste irgendwie funktionieren, ich hatte zwischenzeitlich auch im Internet -an einer Hand abzählbare- Online-Bäcker gefunden, die genau so ein Brot aus 100% gekeimten Getreide, ohne Mehl und Hefe backen. Das lies mir keine Ruhe und ich wollte ebenso ein Brot backen, doch immer wieder für die Tonne ... wahrscheinlich habe ich ein ganzes Dinkelfeld für meine "Feldversuche" vernichtet, über ein Jahr probierte ich geduldig... auch mal wütend und kam nur in sehr langsamen Fortschritten und Rückschlägen voran.

 

Inzwischen hat sich die viele Mühe gelohnt, es ist mir tatsächlich gelungen, ein Rezept zu erarbeiten, dass ein 1A-Ergebnis liefert... ein schmackhaftes, natürlich reines Brot, ohne alle Zusätze, ohne Mehl, ohne Hefe oder sonstige Triebmittel... einfach aus dem vollen gekeimten Korn und Salz, mehr braucht ein gutes und gesundes Brot nicht.

Copyright @Keimlingsbrot.de